Self-Leadership

Business Küchen Talk

In meinem Podcast spreche ich mit meinen Gästen über ihre Selbstführung, über die Erkenntnisse und Instrumente ihrer Selbstwirksamkeit.
Hier geht es nicht in erster Linie um den Prozess der Selbstoptimierung.
All diese ganz unterschiedlichen Menschen teilen mit uns ihre Erfahrungen, wie sie ihr eigenes Leben in die Hand nehmen und neue Denk- und Handlungsweisen entwickeln.

aktuelle Episode mit Christian Eineder

Mein heutiger Gast – Christian Eineder hat mit Easyfam sein Herzensprojekt verwirklicht – Menschen, Unternehmer zu beraten und begleiten, wie sie Beruf und Familie gut miteinander vereinbaren können.
Er beschäftigt sich u.a. mit Möglichkeiten mehr Frauen in Führungspositionen zu bringen. Er entwickelt mit Arbeitgeber Angebote, wie Menschen Zuhause entlastet werden können, um gesünder und energiegeladener im Job sich engagieren zu können.
Ziel ist es, dass Menschen mit Kindern wieder mehr Zeit für sich gewinnen und Wege zu finden, damit die Kinder selbständige Persönlichkeiten werden.

Das Fundament seiner Überlegungen stellt für ihn das Menschenbild dar. Dies spiegelt sich in der Haltung des Menschen wieder. Haltung ist der Kern unserer Persönlichkeit, der sich nur schwer verändern lässt. Deshalb fällt es uns als Menschen so unsagbar schwer, uns wirklich zu verändern. Haltungsänderung kommt vor Verhaltensänderung.
Das „alte“ Menschenbild in Unternehmen ist tendenziell eher negativ geprägt. Es beinhaltet die zu managende Ressource Mensch, die also kontrolliert werden muss,

Christian schlägt in Anlehnung an die Musterbrecher die Umwegestrategie vor. Wir bedürfen neue Erfahrungen, die nur auf neuen Wegen möglich sind. Dazu schlägt er zwei zentrale Maßnahmen vor:

  • Job-sharing – in Führungstandems – aktuelles Beispiel das Unternehmen edding.
  • gemeinsam erstelltes Kanban-Board

Konkret für die Mitarbeitenden werden Selbst- und Zukunftskompetenzen zentral.
Dazu bietet er uns eine Kommunikationstechnik an, die er sich bei Dr. Frederik G. Pferdt abgeschaut hat. Wir kennen die Übung aus dem Improtheater aus einem ja, aber – ein ja, und zu machen.
Ein weiterer zentraler Punkt ist die Fehlerkultur in einem Unternehmen. Ziel ist es, Mitarbeitende schrittweise so zu entwickeln, dass sie ihre Tätigkeiten selbst können.

Selbstwirksamkeit basiert auf dem Fundament des positiven Menschenbilds. Es beinhaltet die Grundhaltung: wir können etwas tun,

Zusammenfassend sieht Christian Selbstwirksamkeit als Haus mit drei Säulen:

  • das Fundament: achtsame Haltungersetze „die anderen“ durch „wir“

die Säulen sind:

  • wertschätzende Kommunikation – dem anderen ein gute Gefühl geben.
  • Visualisieren –  Fortschritte sichtbar machen z.B.mit einem Kanban-Board
  • Selbstorganisation –  Organisationsthemen los werden, um mehr Zeit für die Beziehungspflege zu haben

das Haus wird durch das Dach der Selbstermächtigung und Begleitung geschützt.

 

 

Die letzten Episoden

Podcast mit Sarah Reuter

Podcast mit Sarah Reuter

Self-Leadership Business Küchen TalkIn meinem Podcast spreche ich mit meinen Gästen über ihre Selbstführung, über die Erkenntnisse und Instrumente ihrer Selbstwirksamkeit.Hier geht es nicht in erster Linie um den Prozess der Selbstoptimierung.All diese ganz...

Podcast mit Karoline Bär

Podcast mit Karoline Bär

Self-Leadership Business Küchen TalkIn meinem Podcast spreche ich mit meinen Gästen über ihre Selbstführung, über die Erkenntnisse und Instrumente ihrer Selbstwirksamkeit.Hier geht es nicht in erster Linie um den Prozess der Selbstoptimierung.All diese ganz...